Fettfisch oder Magerfisch?

Für kalorienbewusste Köche ist insbesondere die Unterscheidung in magere und fette Fische wichtig. Als fett gilt der Fisch, wenn er mehr als 10 Prozent Fettgehalt besitzt. Aber kein Grund zur Sorge: Fischfett ist gesundes Fett, das die lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren enthält. Also ruhig ran auch an den fetten Fisch!

Hier erfahren Sie übrigens, wie gesund Omega-3-Fettsäuren sind > mehr.

Fettfische Fettgehalt
Aal 18-25%
Lachs 18-21%
Matjes 18%
Hering 15-25%
Makrele 18-20%
Thunfisch 16%
Schw. Heilbutt 12-21%

Magerfische Fettgehalt
Schellfisch 0,02%
Kabeljau 0,3%
Seehecht 0,4-1,2%
Scholle 0,8%
Seelachs 0,8%
Seezunge 2%
Katfisch 2-3%
Felchen 3%
Forelle 3%
Steinbutt 3%
Karpfen 5%